Mein Europa der Freiheit

Herzlichen Dank für die zahlreichen Einsendungen im Rahmen des internationalen Essaywettbewerbs „Mein Europa der Freiheit / Moja Europa Wolności / Moje Evropa Svobody“. Bis zum Einsendeschluss am 12. April 2021 erreichten uns über einhundert Arbeiten aus Deutschland, Polen und Tschechien.

Der Wettbewerb:

Das dreißigjährige Jubiläum der Deutschen Einheit nahmen wir zum Anlass, um die junge Generation zur Auseinandersetzung mit der Geschichte zu ermutigen. In den Nachbarländern Deutschland, Polen und Tschechien gibt es gemeinsame historische Schnittstellen in der Geschichte des politischen Umbruchs, sowie dem Streben nach Demokratie und Freiheit. (Erfahre hier mehr zu den historischen Ereignissen von 1989/1990 in Deutschland, Polen und Tschechien.)

Im Fokus unseres Essaywettbewerbes stand das Jahr 1990 in allen drei Ländern: Was bewegte die Menschen von damals, welche Gründe hatten sie, um auf die Straße zu gehen und für ihre Rechte einzustehen? Wie sehen wir heute, dreißig Jahre später, auf die Ereignisse zurück? Welche Rolle spielten diese auf dem Weg zu dem gemeinsamen Europa, das wir heute leben?

Mit diesen Fragen ermutigten wir die junge Generation der 16 bis 29-jährigen Bürger*innen der drei Nachbarländer Deutschland, Polen und Tschechien dazu, sich mit den politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Umbrüchen im Jahr 1990 auseinanderzusetzen und diese in den europäischen Kontext einzuordnen.

Preisgeld: 1. Platz: 500 EUR, 2. Platz: 300 EUR, 3. Platz: 200 EUR

Veröffentlichung der Gewinner-Essays in einem gedruckten Essayband sowie auf der Projektwebseite

Ausführliche und vollständige Informationen, siehe Teilnahmebedingungen

Preisverleihung:

Die Preisverleihung findet am 11. Dezember 2021 im Zeitgeschichtlichen Forum als öffentliche Veranstaltung statt (Dauer: 2h). Die Uhrzeit wird noch bekanntgegeben. Wir bitten um Voranmeldung unter info@dg-bildungswerksachsen.org

Unser Anliegen ist es, die Gäste in einen gemeinsamen Dialog über den Weg zur Freiheit und Demokratie in Europa zu verwickeln. Einen Dialog über die Vergangenheit, gemeinsame Werte und eine gemeinsame Zukunft. Einen Dialog über unser Europa der Freiheit.

Programm:
• Vorstellung des Essaywettbewerbs mit Impulsvortrag
• Siegerehrung
• Podiumsdiskussion
• Lesung aus dem Essayband

Das genaue Programm wird demnächst an dieser Stelle bekanntgegeben.
Nach der Preisverleihung folgen zwei weitere Lesungen in Polen und Tschechien. Die Termine und Veranstaltungsorte werden ebenfalls zu einem späteren Zetpunkt bekanntgegeben.