Über uns

Der Essaywettbewerb wird von einem deutsch-polnisch-tschechischen Team realisiert, das aus drei Organisationen besteht. In jedem der drei Länder ist eine Organisation für die Koordinierung des Wettbewerbes zuständig. Zusammen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, einen Dialog über das gemeinsame „Europa der Freiheit“ zu erschaffen.

Deine Ansprechpartner*innen in den einzelnen Ländern:

Deutschland:

Das Bildungswerk Sachsen der Deutschen Gesellschaft e. V. ist Lead-Organisation des Essaywettbewerbes. Der Verein ist als gemeinnütziger überparteilicher Träger der politischen Bildung seit 1995 aktiv. Im Mittelpunkt der Bildungsarbeit steht die Förderung des europäischen Miteinanders, der demokratischen Bürger*innenbeteiligung sowie des transnationalen und interkulturellen Austauschs. Darüber hinaus veranstaltet das Bildungswerk politische und kulturpolitische Studienreisen in mittel- und osteuropäische Länder sowie nach Vorderasien.

Marta Tarasewicz
(Projektleiterin)
Tel.: 0341 / 256 982 25
E-Mmail: m.tarasewicz@dg-bildungswerksachsen.org

Hannah Kitzing
(Projektkoordination)
Tel.: 0341 / 256 969 70
E-Mail: h.kitzing@dg-bildungswerksachsen.org

Polen:

Die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation und setzt sich für ein friedliches und respektvolles Zusammenleben in Europa ein. Die Organisation veranstaltet Workshops, Kunstkurse, Seminare, Konferenzen u. Diskussionen zu Themen wie der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Europas über die Probleme der Globalisierung bis zu Widerstand und Opposition gegen totalitäre Regime in Europa.

Adelajda Lebioda
Bildungsreferentin, stellvertretende Leiterin Internationale Jugendbegegnungstätte Kreisau
Tel : +48 74 85 00 310
E-Mail: ada@krzyzowa.org.pl

Tschechien:

Die Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik ist die Dachorganisation regionaler und örtlicher Verbände der deutschen Minderheit mit Sitz in Prag. Die 1991 gegründete, proeuropäische Organisation übernimmt durch ihre zahlreichen Projekte u. Veranstaltungen eine Mittlerrolle zwischen Tschechien u. Deutschland, indem sie Brücken zu Politik, Wirtschaft, Gesellschaft u. Kultur aufbaut.

Martin Dzingel
Büroleiter und Präsident der Landesversammlung
Tel.: +420 233 344 410
E-Mail: dzingel@landesversammlung.cz